Aufenthaltsqualität in neuen Räumen im Zentrum von Halver: Die Häuser der Kultur

UNSERE

PROJEKTE

Zahlreiche Projekte für unsere Region

In der Region Oben an der Volme wurden und werden zahlreiche Projekte umgesetzt, um die Region noch lebenswerter und attraktiver zu gestalten. Jedes Projekt steht für sich und ist individuell – gemeinsam dienen sie jedoch einem Ziel: Einer erfolgreichen Regionalentwicklung! Damit das gelingt, sind sie eingebettet in übergeordnete Strategien und Konzepte. Das Spektrum reicht von städtebaulichen Großprojekten seitens der Kommunen bis hin zu Projekten, die mit Eigenleistung von kleinen, örtlichen Vereinen umgesetzt werden. Überzeuge dich selbst von der Vielfalt der Projekte in Oben an der Volme!

Aufenthaltsqualität in neuen Räumen im Zentrum von Halver: Die Häuser der Kultur

Aufenthaltsqualität in neuen Räumen im Zentrum von Halver: Die Häuser der Kultur

Unter dem Titel „Häuser der Kultur“ wurden im Rahmen der REGIONALE 2013 im Zentrum Halvers insgesamt drei denkmalgeschützte Gebäude renoviert: Die Villa Wippermann wie auch zwei Schieferhäuser an der Frankfurter Straße. Neben der städtebaulichen Sanierung stand im Fokus, dass diese Gebäude künftig als soziokulturelles Zentrum dienen und damit die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt erhöhen sollten.

Das ist gelungen: Heute beherbergt die sanierte Villa Wippermann im Obergeschoss das "Regionalmuseum Villa Wippermann“, betrieben vom Heimatverein Halver e.V. Im Erdgeschoss liegt der Schwerpunkt auf wechselnden Lesungen, Konzerten und Ausstellungen. Auch für Trauungen kann der große Raum gebucht werden. Ein virtueller Rundgang durch die Villa kann hier gestartet werden. Auch der Park, in dem die Villa sich befindet, ist neugestaltet worden und lädt heute zum Verweilen ein. Er funktioniert ebenso als neue Wegebeziehung zwischen Zentrum und Rathausquartier.

Im Zentrum und damit in unmittelbarer Nähe zur Villa befinden sich die zwei Schieferhäuser an der Frankfurter Straße, die nun diverse Nutzungen beherbergen: Während in Haus Nr. 39 im Erdgeschoss ein Café untergebracht ist, können die Räume darüber für Familienfeiern, Klassentreffen etc., einzeln oder auch komplett, gemietet werden. In dem danebenstehenden Haus Nr. 41 befinden sich die Ateliers und Werkstatträume des Vereins Aktion Kunst Treff (VAKT).

Mit diesen Umnutzungen ist so auf der einen Seite der Erhalt der historischen Substanz gelungen wie auch die Schaffung eines Orts für Kultur, Freizeit und Kommunikation für Bürgerinnen und Bürger, Initiativen, Vereine sowie Künstlerinnen und Künstler.

Status des Projekts: abgeschlossen

Projektträger: Stadt Halver

Ort der Umsetzung: Halver

Zeitraum: 2013-2017

Förderung: 70 % / 80 % im Rahmen der REGIONALE 2013

Handlungsfeld: Städte & Dörfer