Sieben neue LEADER-Projekte beschlossen!

Sieben neue LEADER-Projekte beschlossen!

Sieben neue Projekte von der Lokalen Aktionsgruppe für die Region Oben an der
Volme positiv beschlossen

Die Lokale Aktionsgruppe der LEADER-Region Oben an der Volme hat sich am 6. Oktober 2021 im Sitzungsraum der Stadtwerke Meinerzhagen zusammengefunden, um zum 12.ten Mal auf Grundlage eingereichter Projektskizzen zu beschließen, für welche Projekte ein LEADER-Förderantrag bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden darf.

Die Beschlussfassungen erfolgten auf der Grundlage objektiver Bewertungskriterien, die auf der LEADER-Homepage einzusehen sind. Diese Kriterien gewährleisten, dass die Projekte der Umsetzung der Entwicklungsstrategie der Region dienen und nachhaltig angelegt sind.

Diese sieben Projekte wurden von der LAG positiv beschlossen::

  1. Sagenmalbuch & Erlebnisflyer zur Sagenwelt Oben an der Volme
  2. Aufwertung der VolmeSchätze: Entdecker-Schatztruhen & Panorama-Bilderrahmen
  3. Wanderkarte Oben an der Volme
  4. Bilderpool Oben an der Volme
  5. Aufwertung und Qualifizierung des Grünzuges Himmecke
  6. Wanderbares M
  7. Paint Art

Nächste Aufrufrunden für neue Projekte

Durch die neuen Beschlussfassungen lässt sich folgende Bilanz bezüglich des bisherigen LEADER-Prozesses ziehen: Mittlerweile wurden von der Lokalen Aktionsgruppe ganze 50 Projekte positiv beschlossen, von denen aktuell 40 bewilligt worden sind. Von diesen bewilligten Projekten sind 26 bereits abgeschlossen. Durch die Beschlüsse wurde insgesamt das Abfließen von Fördergeldern in Höhe von knapp 2.580.000 € Millionen Euro für Projekte ermöglicht. Aktuell sind somit noch ca. 360.000 Euro für die Region für neue Projektideen offen. Um auch diese Mittel in sinnvolle Projekte für die Region investieren zu können, wird vom 1. März 2022 bis zum 8. Mai 2022 der nächste LEADER-Projektaufruf erfolgen.

Zuvor könnte es jedoch noch einen anderen Aufruf geben, und zwar für die Einreichung der sogenannten „Kleinprojekte“. Erfolgt die Zusage seitens des Landes, dass es auch in 2022 die Kleinprojekte wieder geben wird, würde dieser Aufruf vom 3. Januar bis zum 13. Februar erfolgen. Bei den Kleinprojekten handelt es sich um ein zusätzliches Förderprogramm für LEADER-Regionen, in dessen Zuge jährlich investive oder digitale Projekte bis zu 20.000 € Gesamtsumme gefördert werden. Im Rahmen der Kleinprojekte wurden im letzten Jahr 16 und in diesem Jahr 27 Projektrealisierungen ermöglicht.

Ausblick

Während sich die aktuelle Förderphase, die noch bis Ende 2022 läuft, dem Ende entgegen neigt, startet in Kürze bereits der Wettbewerbsaufruf um die nächste LEADER-Förderphase, welche von 2023-2029 gehen wird. Auch die Region Oben an der Volme möchte hier mit ins Rennen gehen, um weiterhin als LEADER-Region zu gelten und damit weitere Fördermittel für die Entwicklung der Region erhalten zu können. Hierzu wurden bereits in allen kommunalen Räten einstimmig positive Beschlüsse gefasst. Dieses Mal ist auch Herscheid mit von der Partie, sodass sich im Falle des Zuschlags die Gebietskulisse der LEADER-Region um die Ebbegemeinde erweitern würde.

Doch: Um LEADER-Region zu werden, muss man sich zunächst in der Region gemeinsam aufstellen, schauen, welche Herausforderungen es in den nächsten Jahren gemeinsam zu bewältigen gilt und welche Entwicklungsziele erreicht werden sollen. Hierfür wird in den kommenden Monaten die Regionale Entwicklungsstrategie Oben an der Volme fortgeschrieben werden. Im Zuge der Erstellung wird es auch einen Beteiligungsprozess geben: So werden ein digitales Beteiligungstool eingerichtet, wie auch verschiedene Fachforen veranstaltet und Interviews geführt werden. Um diesen Prozess zu begleiten, wurde das Büro neuland+ beauftragt.

Die konkreten Termine und Informationen zur Neubewerbung werden in den kommenden Wochen auf dieser Homepage veröffentlicht, auf der auch alle beschlossenen Projekte sowie weitere Informationen rund um die verschiedenen Fördermöglichkeiten zu finden sind.

Sieben neue LEADER-Projekte beschlossen!