Projektaufruf für Kleinprojekte in 2022 ist gestartet!

Projektaufruf für Kleinprojekte in 2022 ist gestartet!

In den Jahren 2020 bis 2023 haben LEADER-Regionen in Nordrhein-Westfalen die Möglichkeit, über den GAK-Sonderrahmenplan zusätzliche Fördergelder für sogenannte „Kleinprojekte“ in der Region zur Verfügung zu stellen.
Nachdem in 2020 und 2021 bereits 43 Kleinprojekte erfolgreich umgesetzt werden konnten, beabsichtigt die Lokale Aktionsgruppe Oben an der Volme, die Fördermittel für Kleinprojekte auch in 2022 zu beantragen und durch einen Eigenanteil aufzustocken.

Projektträger können diese Fördergelder für eigene Projekte mit einer Projektgesamtsumme von bis zu 20.000 € einsetzen. Projektträger können u.a. Vereine, Privatpersonen und Kommunen in den LEADER-Kommunen Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle sein. Im Rahmen dieser attraktiven Fördermöglichkeit können Projekte eine Förderung von bis zu 80% erhalten. Die Idee sollte, um eine Förderfähigkeit zu erzielen, eine investive oder digitale Maßnahme sein, die innerhalb des laufenden Jahres umgesetzt werden kann und die der Entwicklung der Region bzw. einer Kommune oder eines Ortsteils dient. Der verbleibende Eigenanteil von 20% wird von dem Projektträger getragen. Alle wichtigen Formulare und Informationen findest Du hier.

Du hast eine Projektidee? Bitte reich diese bis zum 13. Februar 2022 beim Regionalmanagement Oben an der Volme ein!

Die Lokale Aktionsgruppe Oben an der Volme berät dann im März über die eingereichten Projekte. Wird Dein Projekt ausgewählt, schließt die LAG mit Dir einen Vertrag zur Verwendung der Mittel. Erfahrungsgemäß erfolgt der Start der Umsetzung der Projekte im Mai.

Projektaufruf für Kleinprojekte in 2022 ist gestartet!