Im Zeitalter der Digitalisierung ist es wichtig, sich als Region im Internet mit all den vorhandenen Angeboten und den laufenden Entwicklungen nutzerfreundlich zu präsentieren – die Region Oben an der Volme hat das nun in die Tat umgesetzt!

Für den Bereich Naherholung und Tourismus gibt es bereits seit rund einem Jahr einen zeitgemäßen und attraktiven Internetauftritt: Auf dem Freizeit- und Tourismusportal werden die gesamten Freizeitangebote im Gebiet Oben an der Volme gebündelt und allen Bürgern und Besuchern der Region mit Hilfe von ein paar Klicks zugänglich gemacht. So finden Familien den Kletterpark in Halver, wanderfreudige Paare wissen, wo sie die Region am besten zu Fuß erkunden können und Besucher von außerhalb finden eine Unterkunft, von der aus sie die Region entdecken können.

Die Nutzerfreundlichkeit des Bereichs „Regionalentwicklung“ ließ in der Vergangenheit jedoch noch zu wünschen übrig. So fand man eine Internetseite zu dem Förderprogramm LEADER und eine andere zur REGIONALE 2013 und zusätzlich noch die Ideenwand für den Bewerbungsprozess für die REGIONALE 2025. Doch diese förderprogammbezogene und damit verbundene Vielfalt der Darstellungen wurde nun aufgehoben.

Fortan ist die neue Seite zur Regionalentwicklung Oben an der Volme online. Hier erfahren Bürger, was aktuell in der Region passiert, wann welche Termine anstehen und welche Projekte aktuell umgesetzt werden, um unsere Region noch lebenswerter zu machen. Auch gibt es Hintergründe zu der Region selbst und zu dem Verein Regionalentwicklung Oben an der Volme, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, zur Entwicklung der Region beizutragen. Natürlich findet man auf der Seite auch alles Wissenswerte zu den einzelnen Fördermöglichkeiten und wie man diese zugunsten der Region ausschöpfen kann.

Beide Seiten – die informative Seite zur Regionalentwicklung wie auch die angebotsorientierte Seite zur Freizeitgestaltung – sind auf der zentralen Homepage der Region zu finden.

Die Ziele dieser neuen Präsentation: Eine transparente und nutzerfreundliche Information der Bürgerinnen und Bürger sowie für Besucher der Region, eine einfache Auffindbarkeit von Beteiligungsmöglichkeiten – egal, ob man sich nur informieren, Teil des Vereins werden oder aber sogar selbst ein Projekt zugunsten der Region umsetzen möchte.