Am 28.10.2020 fand eine außerordentliche Sitzung des Vereins Regionalentwicklung Oben an der Volme e.V. statt. Anlass für die Sitzung war, dass Frank Emde nach viereinhalb Jahren Amtszeit als erster Vorsitzender mit dem Ausscheiden als Bürgermeister auch dieses Amt niedergelegt hat.

Um einen neuen ersten Vorsitzenden zu wählen, kamen 19 Vereinsmitglieder am Mittwochabend ins Pädagogische Zentrum der Gesamtschule Kierspe. Zur Wahl gestellt hatte sich Olaf Stelse, welcher von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt wurde. „Meine Kandidatur ist das Ergebnis einer zwischen den Bürgermeistern der beteiligten Kommunen erfolgten Abstimmung. Umso erfreulicher ist auch das einstimmige Votum der Versammlung“, freute sich Stelse nach der Sitzung. „Ich werde ebenfalls wie mein Vorgänger alles daran setzen, dass wir auch künftig die Region Oben an der Volme gemeinsam attraktiver gestalten und die Aufenthaltsqualität deutlich steigern.“  

Neben der Wahl des ersten Vorsitzenden stand zudem die Neuwahl eines weiteren Vorstandsmitglieds an: Da Saskia Angelsdorf innerhalb der Stadtverwaltung Kierspe das Sachgebiet gewechselt hat, hat sie ihren Posten als Beisitzerin und Schriftführerin niedergelegt. Als ihre Nachfolgerin kandidierte Darinka Schrage, welche den Aufgabenbereich von Frau Angelsdorf innerhalb der Verwaltung übernommen hat. Auch sie wurde von den Vereinsmitgliedern einstimmig gewählt. Damit besteht der Vorstand des Vereins aktuell aus den folgenden Personen:

  • Erster Vorsitzender: Olaf Stelse
  • Zweiter Vorsitzender: Bernd-Martin Leonidas
  • 1. Beisitzerin / Kassiererin: Kerstin Steinhaus-Derksen
  • 2. Besitzerin / Schriftführung: Darinka Schrage

 

Neben der Wahl und Begrüßung der neuen Vorstandsmitglieder war es an dem Abend auch an der Zeit, sich zu verabschieden: Bernd-Martin Leonidas bedankte sich im Namen des Vereins und der Lokalen Aktionsgruppe herzlich bei Frank Emde und Saskia Angelsdorf für ihren Einsatz und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Friederike Schriever und Susanne Neumann vom Regionalmanagement schlossen sich dem an: „Wir sind sehr dankbar für all die Unterstützung – nicht nur auf den diversen Vereins- und LAG-Sitzungen, Ideenschmieden oder Netzwerktreffen, sondern auch bei all den Abläufen im Hintergrund, bei den zahlreichen Abstimmungsprozessen, Vorbesprechungen und Entscheidungsfindungen.“