Kleinprojekte: Das Lastenrad für Halver kommt!

Kleinprojekte: Das Lastenrad für Halver kommt!

Ab dem ersten August können Bürger*innen von Halver „BALU – dein Lastenrad für Halver“ kostenlos buchen!

Klimawandel, Energiepreis-Explosion und unwirtliche, laute Innenstädte – vieles spricht dafür, weniger Auto zu fahren. Das Fahrrad, speziell das Lastenrad, stellt eine prima Alternative dar, die in vielen Metropolen mittlerweile zum Stadtbild dazu gehört. Im ländlichen Raum hört man hingegen oft das Argument: Ohne Auto geht das doch hier gar nicht. Den Gegenbeweis will Martin Donat aus Oberbrügge antreten, der für sich selbst schon längst erkannt hat: Das Lastenrad macht wahnsinnig viel Spaß – gerade auch hier auf dem Land! Am 1. August startet sein Projekt „Das Lastenrad für Halver“. Künftig können Bürger*innen von Halver unkompliziert und völlig kostenlos ein hochwertiges Lastenrad ausleihen und immer wieder mal das Auto einfach stehen lassen.

Projektinitiator Martin Donat und Dalmatiner Sancho unterwegs auf dem Lastenrad.

Lastenradfahren macht einfach Spaß!

„Vor allem möchte ich den Menschen in Halver zeigen, dass es nicht nur funktioniert, das Auto durch ein Lastenrad zu ersetzen, sondern dass es auch noch jede Menge Spaß macht“, so erklärt der Initiator des Projekts die Grundidee. „Vor allem Kids lieben es, im Lastenrad mitzufahren“, führt er weiter aus. Und ganz nebenbei tragen alle, die das Bike benutzen, dazu bei, dass die eigene Stadt schöner und lebenswerter wird: „Ein Lastenrad braucht wenig Platz, macht keinen Lärm und stellt für niemanden eine echte Gefahr dar. Mit jeder Autofahrt, die es ersetzt, wird unsere Stadt ein kleines Stück ruhiger, sicherer und lebenswerter“.

Pionier in Sachen Verkehrswende

Donats Projekt ist keine Träumerei. In vielen, vor allem größeren Städten funktionieren ähnliche Projekte bereits hervorragend. „Die Idee eines freien Lastenrads habe ich nicht erfunden. Neu ist aber, so ein Bike auf dem Land anzubieten. Soweit ich weiß, gibt es im Märkischen Kreis noch kein vergleichbares Projekt. Neben privatem Engagement wird das Projekt übrigens durch das Förderprogramm der „Kleinprojekte“ unterstützt, welches 80 Prozent der Anschaffungskosten fürs Bike erstattet. Träger des Projekts ist der Gundermann & Kinder e. V. aus Wetter – dort habe ich viel Jahre gewohnt und seinerzeit den Verein mitgegründet“. Das Lastenrad für Halver kann man durchaus als Pionier im Auftrag der Verkehrswende auf dem Land bezeichnen. Und das Projekt kann noch viel mehr bewirken, so Donat: „Es geht auch um ein generelles Umdenken. Das Lastenrad soll als Gemeingut wahrgenommen werden. Es steht für nachbarschaftliches Miteinander, indem wir etwas gemeinsam benutzen. Wir brauchen nicht alle ein eigenes Lastenrad, genau so wenig, wie wir alle ein eigenes Auto oder einen eigenen Rasenmäher benötigen. Die meisten dieser Gegenstände stehen die meiste Zeit sinnlos herum. Etwas gemeinsam zu nutzen, könnte wahnsinnig viele Ressourcen sparen, schafft ein Gefühl der Gemeinschaft und macht einfach Spaß.“

Probier‘s mal mit Gemütlichkeit – Gestatten: „BALU“

„BALU“ hat Martin Donat das neue Lastenrad getauft: „Inspiriert vom Disney-Klassiker Dschungelbuch ist BALU zwar groß und bärenstark, aber gleichzeitig total gemütlich. Wenn du mit ihm losfährst, schwingt die Melodie zu
‚Versuch’s mal mit Gemütlichkeit‘ automatisch mit. BALU entschleunigt deinen Alltag. Trotzdem kommst du mit ihm schnell ans Ziel. Und du kannst bärenmäßig viel mitnehmen: Deinen Großeinkauf, deine Kids, den Hund oder auch den großen Picknickkorb.“

Einkaufen als Event: Die Fahrt zum Unverpacktladen nach Radevormwald kombiniert das Notwendige mit einer richtig schönen Radtour.

Einfache, kostenlose Buchung

Wer BALU ausleihen möchte, kann dies ganz einfach über die Webseite des Projekts tun. Nachdem man sich auf www.lastenrad-halver.de registriert hat, wird das Buchungsformular freigeschaltet. Die Buchung selbst erfolgt dann unkompliziert, schnell und kostenlos in wenigen Schritten. Außerdem werden auf der Webseite allerlei mögliche Fragen zum Bike und zum Projekt beantwortet und es gibt Informationen sowie Tourentipps rund ums Thema (Lasten-)Radfahren in und um Halver. Wer Interesse daran hat, das Lastenrad für Halver auszuprobieren oder sich selber zu engagieren, kann das Projekt auf verschiedenen Kanälen verfolgen und somit auf dem Laufenden bleiben:

Webseite: www.lastenrad-halver.de

Instagram: @lastenradhalver

Facebook: @lastenradhalver