Die Lokale Aktionsgruppe der LEADER-Region Oben an der Volme hat sich am 8. Oktober 2020 im Rathaus in Schalksmühle zusammengefunden, um zum 13. Mal auf Grundlage eingereichter Projektskizzen zu beschließen, für welche Projekte ein Förderantrag bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden darf.

Diese Beschlussfassungen erfolgen auf der Grundlage objektiver Bewertungskriterien, die unter „LEADER“ einzusehen sind. Diese Kriterien gewährleisten, dass die Projekte der Umsetzung der Entwicklungsstrategie der Region dienen und nachhaltig angelegt sind.

Diese fünf Projekte wurden von der LAG positiv beschlossen:

  1. „Wir bringen Licht ins Dunkel“
  2. Virtual Reality – Schalksmühle in einer neuen Dimension
  3. „Mensa – ausgezeichnet unterwegs“
  4. Mobiler Werkraum Hardenberg
  5. Tiny House auf Belkenscheid

Durch die neuen Beschlussfassungen lässt sich folgende Bilanz bezüglich des bisherigen LEADER-Prozesses ziehen: Mittlerweile wurden 45 Projekte von der LAG positiv beschlossen. Durch diese Beschlüsse wird insgesamt das Abfließen von Fördergeldern in Höhe von rund 2.4 Mio Euro möglich gemacht, nur noch rund 8.000 Euro Fördermittel sind derzeit für neue Projektideen offen.

Ausblick

Am 28.10. 2020 findet eine Sondersitzung des Vereins Regionalentwicklung Oben an der Volme e.V. statt, zu der dieses Mal aufgrund der Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie jedoch leider keine Gäste zugelassen sind. Bei der Sitzung wird es neue Wahlen zum Vereinsvorstand geben, u.a. da Herr Emde aufgrund seines Ausscheidens als Bürgermeister der Stadt Kierspe zum 31.10.2020 auch das Amt des Ersten Vereinsvorsitzenden abgeben wird.

Anfang 2021 findet dann wieder die turnusgemäße Jahreshauptversammlung des Vereins statt.

Die LAG hat sich für eine weitere Beteiligung an den Kleinprojekten auch im Jahr 2021 ausgesprochen. So wird zu Beginn des Jahres 2021 – in Abhängigkeit zu der verbindlichen Rückmeldung des Landes zu der Fördermittelhöhe – ein nächster Aufruf zur Einreichung sogenannter „Kleinprojekte“ erfolgen.